User Interface Design

Professionelles User Interface Design betrachtet die konzeptionellen, visuellen und funktionalen Elemente und Eigenschaften einer grafischen Benutzeroberfläche. Diese vielfältigen Steuerungssysteme sind in den heutigen Produktwelten der zentrale Kontaktpunkt des Menschen mit einem Produkt, einem medizintechnischen Gerät oder einer Maschine. Ein gut gestaltetes Userinterface erlaubt dem Menschen die einfache und intuitive Handhabung von komplexen Produktfunktionen. Diese Interaktion mit dem Produkt ist ein zusätzlicher Aufgabenbereich einer ganzheitlichen Designentwicklung. Hier wird an der Schnittstelle zwischen Mensch und Produkt, mit mentalen Modellen, klarer Informationsarchitektur und Gespür für den Anwender entwickelt.

Um eine Benutzerschnittstelle für den Menschen nutzbar und sinnvoll zu gestalten, muss sie auf seine Bedürfnisse, Kenntnisse und Fähigkeiten angepasst sein. In einzelnen Schritten entwickeln wir aus analytischer Betrachtung erste Konzepte, aus Ideen und Anforderungen entstehen Bedienabläufe und Screenlayouts.

Vom ersten Mockup bis zur Umsetzung der gesamten Steuerungsfunktionen und Designelemente begleiten wir Sie auf dem Weg zur Emotionalisierung Ihres Produktes durch Begeisterung in der Handhabung des User Interfaces.

4

Weitere Rubriken

Good to know...

Ein kleines Glossar, das die Verständigung über Design vereinfachen soll. Zum Glossar
"User interface design"

Unter User Interfacedesign versteht man die gestalterische und funktionale Entwicklung einer Benutzerschnittstelle. Diese Schnittstelle ist ein Bauteil oder eine Handlung, mit der ein Mensch mit einer Maschine oder einem Produkt in Kontakt tritt. Das einfachste Beispiel für User interface design ist der Lichtschalter: Er gehört weder zum Menschen, noch zur „Maschine“ (Leuchte), sondern ist die Schnittstelle zwischen beiden.

Damit eine Benutzerschnittstelle für den Menschen nutzbar und sinnvoll ist, muss sie auf seine Bedürfnisse und Fähigkeiten angepasst sein. Systematisch betrachtet gehört die Benutzerschnittstelle zu den Mensch-Maschine-Systemen (MMS): Mensch ↔ Mensch-Maschine-Schnittstelle ↔ Maschine. Verschiedene Wissenschaften widmen sich dem Thema, etwa die Informatik, die Kognitionsforschung und die Psychologie.

Die Grundlagenkenntnisse für eine benutzerfreundliche Schnittstellen-Gestaltung werden im Design und in der Ergonomie erarbeitet. Die konkreten Tätigkeitsfelder sind hier Kognitive Ergonomie, Systemergonomie und Software-Ergonomie (usability engineering).


Kontakt

Kontakt

defortec GmbH
Breitwasenring 15
72135 Tübingen/Dettenhausen

Telefon: 07157/72118-20
Fax: 07157/72118-50
info@defortec.de