Dem Täter auf der Spur

Beweismittelscanner Eviscan

EVISCAN bietet ein einzigartiges Verfahren für die berührungslose Spurensicherung. Das Beweismittel wird ohne den Einsatz gesundheitsschädlicher Stoffe optisch digital erfasst, Täterspuren werden automatisch erkannt und gesichert. Durch die berührungslose Erfassung wird die Beschädigung der Spur oder eines Fingerabdrucks verhindert und ist somit reproduzierbar.

Konsequente Umsetzung des Clean-Design Gedankens

Dieser zeigt sich in den glattflächigen Körpern sowohl im Außen- als auch im Innenbereich des Gerätes. Die perfekt zu reinigende Glasarbeitsfläche mit integrierter Glastastatur vermeidet direkte Verunreinigungen der Beweisstücke durch Schmutz oder fremden DNA-Partikeln. Die integrierte und vielseitige Höhenverstellbarkeit ermöglicht höchste Flexibilität bei der Produkterfassung.

Red Dot 2012

Als perfekter Abschluss dieses Projektes wurde Eviscan mit dem Red Dot Design Award 2012 ausgezeichnet. In der Jury-Begründung lautet es:

"Der Scanner besticht durch sein puristisches Äußeres. Er vermittelt Sicherheit im Gebrauch und in den Untersuchungsergebnissen."

Der Beweismittelscanner wurde ebenfalls für den German Design Award 2013 nominiert. Bereits die Nominierung bedeutet eine Auszeichnung für defortec.


www.red-dot.org
www.eviscan.com

Zur Projektübersicht

Weitere Rubriken

Good to know...

Ein kleines Glossar, das die Verständigung über Design vereinfachen soll. Zum Glossar
"Design"

Unter dem Begriff Design versteht man die visuell emotionale, funktionale und haptische Ausbildung eines Produktes. Gutes Design orientiert sich am Menschen und seinen speziellen Bedürfnissen. Diese Bedürfnisse reichen von körperlichen und psychischen Bedürfnissen bis hin zu Anforderungen des menschlichen Verstands an die gegenständliche Umwelt. Design folgt dabei nicht allein selbst gesetzten Regeln und Intentionen, sondern muss sich vor allem mit den Interessen jener Gruppen oder Personen auseinandersetzen, denen das Design dienlich sein soll. Dadurch ist Design und sind die Entwürfe vor allem zweckorientiert. In der Designtheorie wurde dafür der Begriff der Funktionalität geprägt. Nicht zuletzt durch seine Zweckorientierung unterscheidet sich Design von der Kunst. Design ist die Kunst, Funktion mit Ästhetik und Emotionalität zu verbinden.