Ausgezeichnetes Systemdesign

centrotherm C.FIRE

Kostenoptimierung und innovatives Industriedesign passen zueinander: Für die centrotherm photovoltaics AG, den weltweit führenden Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikindustrie, entwickelten wir ein neues produktübergreifendes Industriedesign. Das reduzierte, moderne Farb- und Formkonzept überzeugt besonders durch seine innovativen Materialkombinationen, die kontrastreich funktional unterschiedliche Anlagenbereiche herausarbeiten. Das ruhige Gesamterscheinungsbild unterstreicht die Hochwertigkeit und Zuverlässigkeit dieser Produktionsanlagen.

Design-to-cost

Der hier zugrunde gelegte Design-to-cost Ansatz verbindet konsequent optimierte Kosten, hochwertiges Industriedesign und benutzerfreundliche Ergonomie. Beim Design-to-cost- Verfahren wird im Laufe der Designentwicklung permanent für alle einzelnen Anlagenkomponenten die kostengünstigste Lösung bei vorgegebenen Design- und Qualitätsstandards gesucht. Die so entwickelten centrotherm  photovoltaics Produktionsanlagen werden erstmals 2011 im neuen Design und mit weiter verbesserter Technologie an die Kunden ausgeliefert.

www.centrotherm.de

Zur Projektübersicht

Weitere Rubriken

Good to know...

Ein kleines Glossar, das die Verständigung über Design vereinfachen soll. Zum Glossar
"Funktionalismus"

Beim Funktionalismus steht das Design nicht im Vordergrund, sondern die bestimmte Funktion des Gegenstandes. Das Design ergibt somit aus der Funktionalität des Gegenstandes. Diese Funktion kann aus technischer, oder praktischer Sichtweise ergeben. Die Höhepunkte des Funktionalismus traten nach dem zweiten Weltkrieg bis zum Ende der 70-Jahre in Erscheinung. Im Vordergrund steh dabei immer der Verwendungszweck und nicht die ästhetische Form. Die Gestaltung ist im Normalfall nüchtern, sachlich und gradlinig. Die technischen, funktionalen Aspekte werden gegenüber der (ästhetischen) Form betont.